3. Roland-Lauf in Prenzlau mit Eggesiner Beteiligung

16.10.2017

Foto Ettrich: Die Starter nach der Siegerehrung

In Anlehnung an das Gründungsdatum der Stadt Prenzlau von 1234 wird diese markante Zahl als Definition der Prenzlauer Meile genommen. Beim Roland-Lauf (Roland ist das Symbol einer Stadtgründung im Mittelalter) ist die Prenzlauer Meile Basis aller Strecken für Läufer und Walker.

Die Prenzlauer Meile liefen Paula Ettrich und Ben Kundschaft. Paula wurde in der Altersklasse WU10 Achte in 7:54 min., Ben in der Altersklasse MU8 Zweiter in 8:06 min.

Die Walking-Strecke über 4936 m, den Meilen-Vierer, nahm Rita Fründt in Angriff. Sie wurde Streckensiegerin in 40:22 min. und freute sich über einen tollen Pokal. Ebenfalls über einen Pokal freuten sich Hardy Kundschaft, der Zweiter beim Roland-Lauf, den 12340 m wurde. Sein Bruder Martin belegte Platz 5 in 55:59 min. In ihren Altersklassen M30 und M40 wurden sie Erster und Zweiter.

Die Lauf- und Walkingstrecken führten am Ufer des Uckersees vorbei. Ziel war immer das Prenzlauer Rathaus. Bürgermeister, Vertreter der Sponsoren wie der Lionsclub und sogar Sportfreunde aus der Schweizerischen Stadt Ulster, die im Ziel T-Shirts für die Kinder und Gläser für die Erwachsenen verteilten, ließen diesen Lauf zu einem richtigen Event in Prenzlau werden.

 

Beim Landeslaufcup in Lubmin belegte Lukas Tews in der Altersklasse U20 den zweiten Platz über 10 km in 40:49 min. und konnte wertvolle Cup-Punkte erringen.

 

In die Hauptstadt Berlin zum 10. Grand10“, dem 10 km-Lauf, fuhren Sven Preußer und Martin Kundschaft und sie waren mit ihren Zeiten richtig zufrieden. Martin belegte in der Altersklasse M40 den 73. Platz und Sven wurde 303. in der Altersklasse M50 mit einer Zeit von 57:29 min.

Rita Fründt