„Jugend musizierte mit großem Erfolg“ in Neustrelitz

22.01.2019

Großer Jubel bei den Uecker-Randower Kandidaten des Regionalwettbewerbes "Jugend musiziert", welcher am Wochenende in Neustrelitz stattfand. Alle Teilnehmer der Kreismusikschule Uecker-Randow aus den Altersgruppen III – VI überzeugten die Jury mit ihrem Können und erhielten neben 1. Preisen die Weiterleitung zum Landeswettbewerb, welcher am 30. und 31.03.19 in Waren stattfinden wird.

Besonders erfolgreich waren die Geschwister Hanna-Lisa und Janne-Marie Karbe. Für ihren hervorragenden Gesangsbeitrag in der Kategorie Gesangs-Duo erhielten sie mit 25 Punkten die höchste zu vergebende Wertung.

Mit 24 Punkten bewies Lina Müggenburg zudem in der Kategorie Pop-Gesang ihr besonderes Talent in dieser noch nicht lange bei Jugend musiziert ausgetragenen Kategorie.

Mit 23 Punkten, 1. Preisen und ebenso der Weiterleitung zum Landeswettbewerb überzeugten Clara Jahnke und Lukas Henning (Duo Klavier-Trompete), Frida Manthe und Alexander Kalischewski (Vokalensemble), Leni Glöde, Lara Samuel, Leonie Gutgesell, Lennart Kellermann (alle Klavier-Kammermusik) sowie Johanna Elise Fitzner in der Kategorie Pop-Gesang. Johanna Elise Fitzner erhielt außerdem einen Sonderpreis für ihre Eigenkomposition "Wie ich bin".

Lina Müggenburg durfte mit ihrem Lehrer Alejandro Soto Lacoste das Abschlusskonzert am Sonntagabend im Gymnasium Carolinum musikalisch beenden.

Drei kleine Nachwuchstalente aus der Altersgruppe II, in der noch keine Delegation möglich ist, zeigten ebenso am Samstag und Sonntag, dass sie schon eine Menge draufhaben. Die junge Nachwuchssängerin Betty Glöde erreichte in der Kategorie Pop-Gesang ebenfalls einen wunderbaren 1. Preis. Diego Hetmank und Lina Bahr, die mit 9 Jahren unsere jüngste Teilnehmerin war, konnten nach ihrer ersten Wettbewerbsteilnahme einen sehr guten 2. Preis mit nach Hause nehmen.

Alle Schüler wuchsen mit diesen hervorragenden Leistungen über sich hinaus, unterstützt von ihren Lehrern und den Korrepetitoren, die auf dem Klavier die Schüler einfühlsam und virtuos begleiteten - ebenfalls Höchstleistungen auf hohem Niveau! Die Lehrer und mitgereisten Familien fieberten mit, drückten die Daumen und wurden von ihren Schützlingen für die viele Arbeit in den letzten Wochen mit sehr gut vorgetragenen Wettbewerbsprogrammen belohnt. Es ist immer wieder erstaunlich, zu welchen Leistungssteigerungen die Kinder in den letzten Wochen noch fähig sind.

Ein großes Dankeschön geht an die Musikpädagogen Kathleen Stage, Christiane Krüger, Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski, Dagmar Budnick, Jenny Stage, Elvina Zeynalova, Roman Kalischewski, Johann Poser, Thomas Poser, Alejandro Soto Lacoste und Kasper-Michael Schwab - ohne ihr zusätzliches Engagement und Einsatzbereitschaft in der Wettbewerbsvorbereitungen wären diese Leistungen nicht möglich gewesen!!!!