Endlich bleibt die Hitze draußen

01.07.2019

Am 19.06.2019 war es endlich soweit, die Arbeiten an den Außenjalousien, sogenannten Verschattungsanlagen, wurden zur Freude der Schüler und Lehrer nach etwas über einem Monat abgeschlossen. Dadurch werden blendfreies Lernen und Lehren möglich. Neben dem Licht bleibt auch die Hitze an heißen Sommertagen draußen, was den Einsatz von Klimageräten erspart. Somit spart die Grundschule jährlich ca. 6 Tonnen CO2 ein. Dieser lang gehegte Wunsch von Schülern und Lehrern konnte durch eine anteilige Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit endlich erfüllt werden.

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

 

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen